Film-Fest

Der Name Film-Fest ist Programm: Es geht einerseits um gemeinsam Filme schauen und anderseits verstehen wir unter dem Begriff Fest das Zusammensein in einer eigens dafür eingerichteten Gastronomie bei Musik, leckerem Essen und leckeren Getränken. Im Kern stehen also Kultur und die Gemeinschaft. Diese zwei Teile sind aufeinander bezogen, weil im Film-Fest-Beizchen informell über die Filme geredet wird. Der Austragungsortort ist immer das schöne Malans in wunderbaren Räumlichkeiten. Die Filme werden in alten Kellern oder z.B. in der historischen Ratsstube gezeigt. Für das Beizchen werden auch immer wieder schöne Lokalitäten, Gärten, Hinterhöfe oder Strassenzüge genutzt. Jedes Jahr gibt es zudem ein Kinderprogramm, so dass der Anlass generationenübergreifend zu verstehen ist. Das Film-Fest findet jährlich statt. Das ist der formelle Rahmen, der dem Anlass Kontinuität gibt.

Sonst aber kann und soll jede Festorganisation dem jeweiligen Anlass ihre persönliche Note geben - mit einem jährlich sich wechselnden Motto, wie “Frauen-Power”, “Reisen”‚ “Grenzen” oder “Italien”, um Beispiele aus der Vergangenheit zu nehmen. Die Filmauswahl fokussiert auf Filmproduktionen, die kaum in grossen Kinos gezeigt werden und haben immer wieder einen Bezug zu Malans, zum Kanton Graubünden oder zur Schweiz. Sie sind aber auch international. Vielfach können junge Filmschaffende ihre Produktionen zeigen. Am Film-Fest sind häufig die Regisseurinnen oder Regisseure und/oder die Schauspielerinnen und Schauspieler anzutreffen, die das Gespräch mit den Anwesenden suchen.

Ein spezielles Angebot für die Kinder ermöglichte es in der Vergangenheit, dass sie mit einem Malanser Kunstschaffenden sich künstlerisch entfalten können. Auch die Auswahl der Musik sucht vielfach den Bezug zur Region.

 

Filme einreichen

Für Filmschaffende: wir freuen uns über über über Deinen Film. Bitte Filme hier einreichen.